Haarstudio Jenett

seperator

logo

Haarausfall - Arten, Ursachen

Haarausfall und feines, schütteres Haar kann durch mehrere Gründe auftreten. Viele Frauen haben aufgrund ihrer genetischen Veranlagung von Natur aus besonders feines Haar oder auch weniger Haare als andere. Äußere Faktoren wie Stress, Umwelteinflüsse und Schadstoffe können ebenfalls Haarausfall bewirken. Aber auch die Ausgewogenheit und Zusammensetzung der Ernährung hat einen erheblichen Einfluss auf Haut und Haare. Ebenfalls nimmt mit zunehmendem Alter sowohl die Stärke als auch die Menge der Eigenhaare allmählich ab. Diverse Erkrankungen, Medikamenten-Einnahme, aber auch Schwangerschaften können zu hormonell bedingtem Haarausfall führen. Weiterhin liegen Hinweise darauf vor, dass ein Zusammenhang zwischen Nikotinkonsum und Haarausfall bei Männern bestehen könnte.

 

vorher nachher

Ob nun durch permanenten oder vorrübergehenden, durch Medikamente oder Therapien, hervorgerufenen Haarausfall: in beiden Fällen leiden Frauen und Männer gleichermaßen unter Ihrem Haarproblem und versuchen, dieses mit Stylingprodukten, Kopfhaut-Tinkturen und Ähnlichem zu lindern. Dies gelingt jedoch meist eher schlecht als recht.

Bislang gibt es kein wirksames Mittel, um feines Haar nachhaltig zu kräftigen oder gar ausgefallene Haare wieder wachsen zu lassen. Eine wirklich wirksame und dauerhafte Problemlösung bei verschiedensten Fällen von feinem und schütterem Haar bieten demgegenüber die Haar-, bzw. Oberkopfverdichtungen und Haarergänzungen.

 

 

salon verdichtung

 

wella Logonashishehairdreamsellen willearcoshairtal

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn PrinterestInstagram